Leikermoser im Einsatz bei mobi

„Das schafft der Leiki nie!“ – Leikermoser im Einsatz bei mobi

Herr Leikermoser reinigt 1 Tag lang mobile Toiletten – für 1 zusätzlichen freien Tag für die Mitarbeiter von mobi in Gersthofen

Die Idee: 2015 fallen fast alle Feiertage auf ein Wochenende. Und deshalb wünschen sich Arbeitnehmer einen zusätzlichen Feiertag!

Gesagt getan: Wolfgang Leikermoser forderte Bayerns Chefs dazu auf, ihren Mitarbeitern einen Tag im Jahr mehr freizugeben! Viele haben sich schon bereit erklärt mitzumachen.

Es gibt aber auch echt harte Nüsse, sprich Chefs, die sich nur sehr schwer überzeugen lassen. So wie Herr Spengler, der Chef von der Firma mobi in Gersthofen bei Augsburg. Sein Argument: Die Kunden verlassen sich ja auf die Mitarbeiter der Firma, da ist ein zusätzlicher Feiertag leider nicht drin.

 

Doch so leicht lässt sich Leiki nicht abwimmeln! Er hat eine Idee: Er übernimmt einen ganzen Tag lang die Arbeit eines Mitarbeiters von mobi - wenn im Gegenzug Herr Spengler seinen Mitarbeitern einen Tag frei gibt!

Darum hieß für Wolfgang Leikermoser: Einen ganzen Tag lang mobile Toiletten reinigen!

Text und Bilder von Antenne Bayern

 

Mehr dazu im Video:

Leikermoser bei mobi

IM FILM: MOBI TOILETTENKABINE ALS KUNSTPROJEKT

IM FILM: MOBI TOILETTENKABINE ALS KUNSTPROJEKT

Das Projekt „Die Toilettenkabinen als kleinste mobile Einheit menschlichen Privatlebens“, ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Künstlerinnen und Künstler, fand in München  in der Zeit vom 12. bis 17. Mai 2014 statt. Die Idee bestand darin, mobile Toiletten als Kunstwerke auszustellen oder als Ausstellungsorte zu benutzen. An verschiedenen Standorten innerhalb der alten Stadtmauern Münchens arbeiteten die Künstler ganz verschiedene Ideen und Konzepte aus.

Ein interessantes Projekt, dass die mobi GmbH gerne unterstützt hat.

Vier Künstler – eine mobi Toilettenkabine – sehen Sie das Projekt im Film auf ARD-alpha:

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/kunstraum/kunst-klos-100.html

MOBI UND DER KABARETTIST SILVANO TUIACH

MOBI UND DER KABARETTIST SILVANO TUIACH

Silvano Tuiach – alias Walter Ranzmayr – erzählt über mobi:

In einem Radiospot bei hitradio rt1 ...

 

Der Ur-Augsburger Walter Ranzmayr ist eine Erfindung von Silvano Tuiach vom Kabarett Geisterfahrer.

Walter Ranzmayr verbreitet seine Sicht aufs aktuelle Geschehen und die kleinen Geschichten aus der Nachbarschaft.

Ein täglicher Spaß und für Freunde von mobi mit einem ganz besonderem Spot:

 

Strassenbau und Mobitoiletten

 

Hören Sie rein, in diese kleine Geschichte zum Thema Ausbildung und innige Verbindung zwischen den Augsburgern und ihren mobi Toiletten.

Viel Spass!

MOBI TOILETTENKABINE ALS KUNSTPROJEKT

MOBI TOILETTENKABINE ALS KUNSTPROJEKT
mobi art.homes. in München, ab 9. Mai 2014

Die mobi Toilette birgt ein besonderes künstlerisches Potenzial.

In Anknüpfung an die Reduziertheit eines Wohnmobils erkennt art.homes. mobi Toilettenkabinen als kleinste mobile Einheit menschlichen Privatlebens und macht es zu einem Begegnungsraum mit der Kunst.


KONZEPT
An 5 ehemaligen Toren der (ersten) Münchner Stadtbefestigung wird je eine mobi Toilettenkabine platziert und von einem Münchner Künstler „bespielt“.

  • das Vordere Schwabinger Tor (bei Manufaktum)
  • das Hintere Schwabinger Tor (andere Seite Marienhof)
  • das Talburgtor (neben dem Alten Rathaus)
  • das Innere Sendlinger Tor (am Ender der Rosenstraße)
  • das Kaufingertor (am Ende der Kaufingerstraße)


Zusätzlich wird eine Toilettenkabine als mobile Einheit – geschoben oder getragen vom Kurator –
zwischen den Projekt-mobi-Stationen im Münchner Stadtraum hin und her pendeln.
(Texte von art.homes.)


FAKTEN

  • Eröffnung: Das mobi-Projekt beginnt am 9. Mai 2014 um 19 Uhr
  • Dauer: 10. Bis 17. Mai 2014
  • Führungen: 12. / 15. Mai jeweils 18 Uhr
  • Podiumsdiskussion: 15. Mai 2014, 19 Uhr
  • Ort: InfoPoint, Bayer. Schlösser und Museen, Alter Hof 1, München

Mehr Information dazu entnehmen Sie bitte dem PDF mobi_art_mappe

mobi hebt ab – eines Tages?

Eilzustellung per Airzustellung - wer weiss, was die Zukunft bringt ...

Amazon hat die Vision, Bücher per Drohne zu liefern … Facebook will in Zukunft die Welt via Drohne umfassend mit dem Internet verbinden … Google setzt auf große Ballone …

DIENSTLEISTUNG SCHNELL UND DIREKT – eine Vision die auch in das Konzept von mobi passt.

MOBI HEBT AB … wenn’s mal pressiert.

Der Kurzfilm auf youtube

Die XXXL-Mobiltoilette

Größer geht’s nicht. So wird derzeit die mobi GmbH in der Presse genannt. Grund hierfür ist eine überdimensionale Werbung im Rahmen der Sanierung des Burgturmes in Markt (Landkreis Augsburg). Die gute Gelegenheit packte mobi an und stellt die komplette Einhausung als Bayerns größte und höchste Mobiltoilette dar. Damit sind wir nicht mehr zu übersehen

Jetzt gibt es sogar einige TV-Beiträge - ein großes Kompliment an Engagement und Einsatz von mobi und Fam. Mannert.

Augsburg TV

Bayerischer Rundfunk TV

mobi Toilettenkabine erobert die Bühne

mobi Toilettenkabine erobert die Bühne

Die Toilettenkabinen von mobi sind vielseitig einsetzbar. So hat die Mittelneufnacher Bühnenjugend für ihr neues Theaterstück „Hände hoch oder ich niese“ unsere mobile Toilettenkabine im handumdrehen in ein passendes Bühnenbild umfunktioniert.

Dieses Highlight konnten, neben den Besuchern des Theaterstücks, auch die Leser in der Augsburger Allgemeinen mitverfolgen. 

Mehr zum Theaterstück in der Augsburger Allgemeinen

Service Südbayern
tl_files/mobi/img/service-telefon-icon.gif  08 21 / 297 76 77

Service Nordbayern
tl_files/mobi/img/service-telefon-icon.gif  09 11 / 89 12 29 77

Service Frankfurt / Main
tl_files/mobi/img/service-telefon-icon.gif  069 / 247 528 740

22-jahre-mobi